Siehe Fotos (8)

Militärfriedhof von Saint-Symphorien

Historische Stätte und Denkmal ,  Bauliches Erbe ,  Gedenktourismus (militärisches Kulturerbe, etc.) Um Saint-Symphorien
Kostenlos
  • Der Friedhof von Saint-Symphorien wurde 1916 von den Deutschen auf einem Grundstück von Jean Houzeau de Lehaie, einem bedeutenden belgischen Naturforscher, angelegt. Letzterer wollte die Beschlagnahme seines Landes vermeiden und bot den Gemeinden, in denen sich die Soldatengräber befanden, an, sein Grundstück kostenlos als Soldatenfriedhof zu nutzen.


    Es handelt sich wahrscheinlich um einen der schönsten Friedhöfe Belgiens. Er besteht aus zwei Bereichen: einem mit deutschen und einem mit...
    Der Friedhof von Saint-Symphorien wurde 1916 von den Deutschen auf einem Grundstück von Jean Houzeau de Lehaie, einem bedeutenden belgischen Naturforscher, angelegt. Letzterer wollte die Beschlagnahme seines Landes vermeiden und bot den Gemeinden, in denen sich die Soldatengräber befanden, an, sein Grundstück kostenlos als Soldatenfriedhof zu nutzen.


    Es handelt sich wahrscheinlich um einen der schönsten Friedhöfe Belgiens. Er besteht aus zwei Bereichen: einem mit deutschen und einem mit britischen Gräbern. Dieser Wunsch, Soldaten verschiedener Nationen an einem Ort zu vereinen, setzte in Kriegszeiten ein starkes Zeichen.
    Ein sehr ergreifender Ort, an dem man sich mit großen Emotionen versammelt.
    Ein historisch bedeutsamer, einmaliger Ort voller Erinnerungen. Der Friedhof ist in der Tat in zweierlei Hinsicht bemerkenswert:
    Hier sind die ersten und letzten im Ersten Weltkrieg gefallenen britischen Soldaten begraben.
    Es gibt ebenso viele Gräber von deutschen wie von britischen Soldaten.
  • Tarife
  • Kostenfrei
Öffnungen
Öffnungszeiten
  • Das ganze Jahr über
  • Das ganze Jahr über 2021