Im Frühjahr 2024 widmet das Museum der Schönen Künste in Mons dem französischen Bildhauer Auguste Rodin (1840–1917) eine neuartige Ausstellung.

Die Ausstellung bietet eine Neuinterpretation seines künstlerischen Werdegangs, dessen Höhepunkt Belgien ist – der reiche Nährboden, auf dem seine Kunst gedeihen konnte.Dank zahlreicher Entdeckungen und Verbindungen zu Rodins Inspirationsquellen (Michelangelo, Vesalius, Mabuse, Rubens) beleuchtet sie Rodins Interesse an künstlerischen Innovationen der Renaissance, die bisher kaum Beachtung gefunden haben.Damit ermöglicht die Ausstellung eine Wiederentdeckung des unschätzbaren Erbes von Mons, mit einer Auswahl von Werken aus dem Fonds Puissant, aber auch von Werken von Jacques du Broeucq, dem Meister von Gianbologna, die zum Schatz der Stiftskirche Sainte Waudru gehören.

Dank der außergewöhnlichen Zusammenarbeit mit der belgischen Künstlerin Berlinde De Bruyckere erscheint Rodin auch heute noch aktuell, fast schon paradox, wie ein wesentlicher Meilenstein auf dem Weg zur zeitgenössischen Kunst.
Die Ausstellung zeigt fast zwelhundert Skulpturen – einige davon Monumentalskulpturen –, Zeichnungen, Drucke und Gemälde, die aus dem Musée Rodin in Paris, internationalen Institutionen und Privatsammlungen stammen.

Die Ausstellung wird von Antoinette Le Normand-Romain, Ehrendirektorin des Institut National d’Histoire de l’Art (INHA), und Christina Buley-Uribe, Kunsthistorikerin und Spezialistin für Rodins zeichnerisches Werk, kuratiert.

Buchen Sie jetzt eine geführte Tour !

Wann? Vom 16/04/2024 bis 18/08/2024

Wo? CAP/Museum der Schönen Künste von Mons

Preise:

>Geführte Tour: 65 € pro Gruppe (Montag* bis Samstag) und 80 € pro Gruppe (Sonntag und Feiertage) für eine 1,5-stündige Tour (maximal 20 Teilnehmer pro Gruppe)

>12 €/Person (Gruppentarif)

>Schulgruppen: kostenlos (Kindergarten, Grundschule und Sekundarstufe, wenn die Einrichtung aus der Französischen Gemeinschaft stammt) – 2 €/Person (Sekundarstufe, wenn die Einrichtung nicht aus der Französischen Gemeinschaft stammt, und Hochschulen)

>Lehrer: kostenlos bei Vorlage des Lehrerausweises

*Das Museum ist während der Schulzeit montags nur für Gruppenführungen geöffnet.

>>> Buchen Sie eine geführte Tour ! <<<