Signo_Alexis Choplain.jpg

Die Nacht der digitalen Künste - Signo_

Um Mons

  • ALEXIS CHOPLAIN
    ALTE SCHLACHTHÖFE
    DIGITALE INSTALLATION

    SIGNO_ gehört der Welt der Maschinen an. Die Installation, die aus einer Reihe von DIY-Experimenten (Do it yourself) zur Beherrschung eines optischen Phänomens entstanden ist, versetzt einen Wasserfluss in einen kinetischen und vibrierenden Zustand. Das Werk erscheint minimalistisch und industriell, entwickelt sich aber zu einer dreidimensionalen Wasserchoreografie, die sich entsprechend den Variationen einer Klangkomposition verändern...

    ALEXIS CHOPLAIN
    ALTE SCHLACHTHÖFE
    DIGITALE INSTALLATION

    SIGNO_ gehört der Welt der Maschinen an. Die Installation, die aus einer Reihe von DIY-Experimenten (Do it yourself) zur Beherrschung eines optischen Phänomens entstanden ist, versetzt einen Wasserfluss in einen kinetischen und vibrierenden Zustand. Das Werk erscheint minimalistisch und industriell, entwickelt sich aber zu einer dreidimensionalen Wasserchoreografie, die sich entsprechend den Variationen einer Klangkomposition verändern kann. Innerhalb der künstlichen Umgebung, die es schafft, agiert SIGNO_ als Offenbarung und bringt die Magie ans Licht, die hinter den Gesetzen und Phänomenen der physischen Welt liegt. Inspiriert vom kybernetischen Universum, nutzt die Installation physische Prozesse, um die Wahrnehmung
    der Besucher zu stimulieren und psycho-physiologische Zustände ähnlich der Hypnose zu erzeugen.

    ALEXIS CHOPLAIN
    Alexis Choplain ist ein multidisziplinärer Künstler. Er schloss 2017 sein Studium an der École Supérieure des Arts de Bergen (ARTS2) ab und vertiefte seine Kenntnisse im Rahmen einer internationalen Ausbildung. Nach seinem Architekturstudium in Marseille interessierte er sich als musikalischer Autodidakt für digitale Kreationen. Als begeisterter Do-it-yourself-, Open-Source- und Sharing-Anhänger begab er sich auf einen Lern- und Experimentierprozess,
    um die für seine künstlerischen Projekte erforderlichen Maschinen zu entwickeln. Eine Produktion der atom[e] asbl, in Zusammenarbeit mit der Fédération
    Wallonie Bruxelles, Transcultures asbl und mit der Unterstützung von iMal
     

Zeitplan

Zeitplan

  • der 20. November 2021